Computer Vision for Human-Computer Interaction Lab (cv:hci)

Biometrische Systeme zur Personenerkennung

  • Type: Vorlesung (V)
  • Chair: KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Informatik - Institut für Anthropomatik und Robotik - IAR Stiefelhagen
  • Semester: SS 2021
  • Time: 15.04.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich


    22.04.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    29.04.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    06.05.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    20.05.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    10.06.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    17.06.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    24.06.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    01.07.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    08.07.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    15.07.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich

    22.07.2021
    14:00 - 15:30 wöchentlich


  • Lecturer: Dr.-Ing. Muhammad Saquib Sarfraz
  • SWS: 2
  • Lv-No.: 2403011
  • Information: Online
Inhalt

Die Biometrie beschäftigt sich mit der Erkennung und Identifizierung von Menschen basierend auf deren biometrischen Eigenschaften wie Fingerabdruck, Gesicht, Iris, Gangart etc.. Durch die steigenden Anforderungen an Sicherheit und Überwachung, z.B. sicherere Zugangskontrollen, Grenz- bzw. Passkontrollen, Identifizierung im Rahmen behördlicher Ermittlungen, wird Biometrie immer wichtiger und so werden Technologien entwickelt, die einige Probleme in diesem anspruchsvollen Forschungsgebiet lösen sollen. Ein weiterer Aspekt ist der Komfort, den die Kontrolle basierend auf biometrischen Daten bietet: Sie ermöglicht z.B. schnellere Passkontrollen oder den Zugang ohne Schlüssel. Weiterhin findet die Biometrie Anwendung in der Mensch-Maschine-Interaktion, z.B. Personalisierung über User Interface. In der Vorlesung lernen die Studierenden die Basiskonzepte der zugrundeliegenden biometrischen Technologien und verstehen dadurch die zahlreichen Techniken, die in der Biometrie in den unterschiedlichen Bereichen / Technologien eingesetzt werden.

Themen:
- Einführung: Biometrische Erfassung und Bildverarbeitung, Basiseinführung im Bereich Computer Vision, Maschinelles Lernen angewandt in der Biometrie
- Biometrische Systeme: Anforderungen, Registrierung, Identifikation / Verifizierung, Leistungsmetrik
- Biometrische Technologien: Übersicht über die verschiedenen biometrischen Technologien
- Fingerabdruckerkennung: Bildvergrößerung, neueste Techniken, Herausforderungen
- Gesichtserkennung: Einführung, aktuelle Methoden
- Gangarterkennung: neue Methoden
- Multi-Biometrie: zahlreiche Formen der Biometrie, Zusammenführungsstrategien
- Risikoanalyse: Angriff, Detektion von Lebendigkeit, Betrugsprävention

Erfolgskontrolle:

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer mündlichen Prüfung im Umfang von i.d.R. 20 Minuten nach § 4 Abs. 2 Nr. 2 SPO.

Empfehlungen:

Basiswissen in Mustererkennung werden vorausgesetzt (wie Modul Kognitive Systeme gelehrt [IN3INKS /IN4INKS])

VortragsspracheEnglisch

Vorlesungsfolien